Potenzmittel für Männer - beste rezeptfreie Potenzmittel für Mann |

Beste Potenzmittel ohne Rezept

Potenzmittel ohne Rezept

Wild Horse Potenzpillen bringen die Wildheit ins Leben des Mannes. Man bekommt die Kraft eines wilden Pferdes. Dieses pflanzliche Mittel gibt dem Mann mehr Ausdauer, Aktivität und stärkt sein Libido.

weiter »

Natürliche Potenzmittel Revagra

Natürliche Potenzmittel Revagra in einem Set mit Blue Vitalis Maca Kapseln. Eine pflanzliche Kombination für Männer mit Erektionsproblem, die anders als übliche Mittel sind und ohne die Nebenwirkung wirken.

weiter »

Neues potenzmittel rezeptfrei

Das neue natürliche Potenzmittel David Forte. Rezeptfreies Mittel zur Stärkung der Manneskraft, gibt Energie und Ausdauer. Dieses Potenzmittel sollte man nur nach Bedarf einnehmen, so bekommt man bereits in 40 Minuten einen harten Penis.

weiter »

Legale Potenzmittel ohne Rezept

Potenzmittel

Legale Potenzmittel Potenzan Blue ohne Rezept, weil es sich um die 100% rein natürliche Kräutermischungen für deutlich bessere Erektion und Ausdauer. Ein rein natürliches und rezeptfreies Mittel für Männer ab 18 Jahren.

weiter »

Medikamente Erektionsstörungen

Drops Medikament gegen Erektionsstörungen von Extasialand. Dieses Potenzmittel verstärkt die Lust, wirkt wie ein Aphrodisiakum und Lustmittel für Männer ab 18 Jahre. Besonders für Männer mit einem niedrigen Testosteronspiegel, die Tropfen erregen zum Geschlechtsakt.

weiter »

Potenzmittel nicht verschreibungspflichtig

Natürliches Potenzmittel – Percito Green. Die Packung mit 4 Pillen (Orange). Wirkt unverzüglich schnell gegen Erektionsproblem. Es handelt sich um einen Extrakt-Kräutermischung, nicht verschreibungspflichtiges Mittel, das bei Potenzsstörungen hilft.

weiter »

Mittel gegen Erektionsstörung rezeptfrei

Natürliche Potenzmittel-Pillen Viper für Männer. Die Packung besteht aus 4 blauen Pillen, die zur Potenzsteigerung angenommen werden. Es ist ein Mittel für Erektionssteigerung. Rezeptfrei erhältlicher Ersatz für die ausgewogene Medikamente.

weiter »



   

Die Liste mit Potenzmittel - rezeptpflichtige Medikamente

Potenzmittel HerstellerWirkstoff
CialisLillyTadalafilum
ErexesilEGIS Pharmaceuticals PLC             Sildenafilum
Levitra
Levitra ODT
Bayer AG
Division Pharmaceuticals
Vardenafilum
Caverject
Revatio
PfizerAlprostadilum
Sildenafilum
Schwarz Pharma                       VazaprostanAlprostadilum
Solvay PharmaYohimbin SpiegelYohimbini hydrochloridum
TevaDynamicoSildenafilum
ViagraPfizer H.C.P. CorporationSildenafilum
VivayraBELUPO d.d.Sildenafilum
VeronaHerbion Pakistan Pvt. Ltd.
Vizarsin
Vizarsin Q-tab
KRKASildenafilum
Zentiva k.sAlprostanAlprostadilum
   

Natürliche Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel werden immer beliebter. Meistens werden sie pflanzlich gewonnen, es gibt aber auch Potenzmittel, die tierischen Ursprungs sind. Als erstes natürliches Potenzmittel muss Ambrein genannt werden, welches in der grauen Ambra des Pottwals gewonnen wird. Dieses Mittel ist besonders im arabischen Raum beliebt. Durch Ambrein werden unterschiedliche hormonelle Zentren des Körpers angeregt, wodurch der Testosteronspiegel des männlichen Körpers steigt. Dieser erhöhte Testosteronspiegel führt zu besseren Erektionen.

Das nächste Mittel dieser Aufzählung ist Allioideae, welche aus den pflanzlichen Lauchgewächsen gewonnen wird. Durch dieses Potenzmittel werden die Anzahl des Koitus sowie die Ejakulationsfrequenz gesteigert.

Ein weiteres Potenzmittel ist Alpinia, welches in unterschiedlichen Unterformen vorhanden ist. Alpinia Calcarata als Teil dieser Unterformen wird eine entsprechende Steigerung der Potenz nachgesagt. Sie wird zu den Ingwer-Gewächsen gezählt und soll sowohl die Libido als auch die Erektionsfähigkeit deutlich steigern.

Eines der beliebtesten natürlichen Potenzmittel ist Ginseng. Ginseng wird in der Umgangssprache auch als Kraftwurzel beziehungsweise Samwurzel bezeichnet. Ginseng kann in eine rote und weiße Form unterschieden werden. Besonders die asiatische Form des Ginsengs ist in Deutschland bekannt. Ihm wird eine positive Wirkung auf die Erektionsfunktion des Penis zugeschrieben.

Es gibt zahlreiche zugängliche Mittel auf dem Markt, wie Ginko, Yohimbin und Kieferrindenextrakte. Wichtig für Sie ist, sollten Sie unter Impotenz leiden, sich in die Hände eines Facharztes für eine professionelle Betreuung zu begeben.

Beliebte Potenzmittel

Viagra steigert die arterielle Durchblutung im urogenitalen Bereich, dadurch wird die Erektion stark und hält bis zu 4 Stunden lang, und dies geschieht nur bei einer Erregung, genauer gesagt, Viagra steigert die Erektion für die Zeit.

Cialis ist ein modernes Potenzmittel zur Erektionssteigerung bei Männern.

Seine Wirkung kann bis zu 36 Stunden dauern, man bekommt aber während dieser Zeit und danach die Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, verstopfte Nasse etc. Da dieses Potenzmittel auf die Blutgefäße wirkt, sollte man genau wie mit Viagra damit vorsichtig umgehen.

Potenzmittel Levitra

Potenzmittel Levitra wirkt ca. 12 Stunden, weist aber deutlich weniger Nebenwirkungen als Cialis und Levitra auf. Man sollte sich trotzdem nicht für eine regelmäßige Einnahme von Levitra entscheiden.

Natürliche Potenzmittel statt Chemie

Geradezu entscheiden sich viele Männer für natürliche Potenzmittel statt chemische Medikamente. Besonders häufig sind das die Männer mit Erkrankungen, die ohne Potenzpillen auch die anderen Medikamente einnehmen. Die Wechselwirkungen von chemischen Potenzmitteln mit Medikamenten z.B. für Bluthochdruck oder Herzkrankheiten führen zur Gefahr und Nebenwirkungen. Dementsprechend muss man sich für sichere und natürliche Potenzmittel entscheiden. Auch deutscher Markt der natürlichen Mitteln hat viele unseriöse Anbieter. Auf der Website www.potenzmittelmanner.de findet man interessante Berichte, Erfahrungen und Ratschläge über die Potenzmittel, Erektions- und Potenzsteigerung, Männergesundheit, sowie die zugänglichen gesunden Nahrungsergänzungsmitteln.

Erektionsstörungen sind bei Männern immer noch ein Tabuthema. Für manche Männer ist der Gang zum Arzt peinlich, sie erzählen es der Partnerin nicht und ziehen sich stattdessen zurück. Bevor es zur Trennung kommt, weil die Frau denkt, sie wäre an der Potenzstörung schuld. Man sollte sich entweder für die Behandlung oder die Einnahme von Potenzmitteln entscheiden. Potenzmittel für Männer sind längst auf dem Markt zu kaufen. Verschiedene Potenzmittel für Männer und Frauen, damit der Mensch befriedigt.

Damit der Mann herausfindet, welches Potenzmittel für ihn geeignet ist, muss er sich von einem Arzt beraten lassen. Hier kann er den Arzt seines Vertrauens aufsuchen oder den medizinischen Online-Service nutzen. Der Mann wählt das Potenzmittel, welches er bevorzugt und das auf seine Lebensumstände passt, und füllt einen medizinischen Fragebogen aus. Nach eingehender Prüfung von einem unabhängigen Arzt kann der Mediziner feststellen, ob das gewählte Potenzmittel das Richtige für den Mann ist.

Hormonelle Potenzmittel, basierend auf Testosteron

Hormonelle Potenzmittel werden von dem Arzt bei einer erektilen Dysfunktion verschrieben, wenn die Potenz aufgrund unzureichender Niveaus von Hormon Testosteron beeinträchtigt wird. Es gibt verschiedene Gele, Salben, Pflaster, Pillen und Injektionen, die auf dem Testosteron basieren (mehr über hormonelle Präparate für Männer).

Hormonelle Potenzmittel:

• Andriol
• Methyltestosteron
• Nebido
• Sustanol

Die Feinde der Potenz

Sobald man einen Bierbach bekommt, beginnen auch verschiedene Probleme mit der Potenz. Der Mann sollte regelmäßig trainieren nicht nur um sportlich aussehen, sondern um die Folgen von Testosteronmangel durch eine starke Gesundheit, Ausdauer und Kraft zu vermeiden. Außerdem haben die Wissenschaftler bewiesen, das Übergewicht direkten Einfluss auf die Potenz hat. Je weniger Fett bei Mann hat, desto besser ist seine Erektion. Das Fett hemmt die Funktion von dem Testosteron, eines der wichtigsten Hormone, das auf die Potenz wirkt. Dies ist ein weiterer Beweis, warum sportliche Männer männlich aussehen. Vorübergehende Verringerung der Potenz wird durch eine Vielzahl von Faktoren hervorgerufen: Stress, Schlafmangel, Depression, physische und psychische Überlastung. Der Rückgang der Potenz wird durch die chronischen Krankheiten, psychische Störungen und weitere Krankheiten oder Mangel von Mineralstoffen verursacht. Auch das Sitzen auf der Sofa, Drogen, Alkohol und Tabak sind die Feinde der Potenz.

Die Mehrzahl der Männer bestellen rezeptfreie Potenzmittel direkt im Internet und sparen sich dabei Geld und Zeit. Im Fall einer Erkrankung oder Entzündung wird keine Selbstmedikation empfohlen, man sollte professionelle Hilfe von dem Arzt holen. Mehr zum Thema: Warum entstehen Probleme mit Potenz «

Wertvolle Ratschläge und Kommentare zu den richtigen natürlichen und rezeptfreien Potenzmitteln. Wenn man auf diese Seite landet, wird nach einem guten Potenzmittel ohne Rezept gesucht. Im Internet steht eine große Auswahl von rezeptfreien Potenzmittel für Männer, sowie für Frauen. Beim erhöhten Bedarf kann die Potenz und die Libido mit natürlichen Potenzmitteln erhöht werden. Manchmal bedarf man kleine Hilfe um im Bett erfolgreich zu sein. Potenz lässt sich besonders schnell mit verschiedenen Mitteln steigern.

Libido mit Aphrodisiaka steigern

Wenn man Probleme mit der Libido bekommt, dann hat man entweder Probleme mit der Vitalität durch chronische Müdigkeit, oder man hat einen Kalziummangel. Kalzium nimmt in den Prozessen der Erregbarkeit von Nervengewebe teil und ist ein Antidepressant. Kalzium enthalten die Rübe, Tomate und Rosenkohl. Kalzium ist nur zusammen mit dem Phosphor und Magnesium wirksam. Alle drei Elemente tragen gemeinsam zur Wiederbelebung von der Libido. Magnesium enthält schweizer Käse, Mandeln, Cashew-Nüsse, Haselnüsse, Bierhefe, Algen, Petersilie, Kleie usw.. Phosphor ist ein wesentliches Element für die Bildung von gesunden Spermien, befindet sich in der Leber von Kabeljau und Krabben.

Und hier ist die Zeit über die Aphrodisiaka zu erinnern, die stärksten davon sind die Gewürze und die Kräuter. Die Libido wecken Muskat, Safran, Nelken, Zimt, Paprika, Kardamom, Vanille. Und der Pflanzen die berühmtesten Aphrodisiaka sind chinesischen Zitronengras, Sellerie und sibirischen Ginseng.

Gefühle verstärken

Das beste Vitamin, das sofort nachdem die ersten Symptome von Unwohlsein erscheinen - Vitamin C. Vitamin C ist ein natürlicher Verstärker von Gefühlen und Empfindungen während des Orgasmus.

Der Mangel an diesem Vitamin hat einen negativen Einfluss auf die Geschlechtsdrüsen. Vitamin C wird zusammen mit dem Stress und übermäßigen Konsum von Wasser, Rauchen, Einnahme Alkohol verloren. Die tägliche Dosis von Vitamin C ist in einer halben Tasse Sanddorn oder Johannisbeeren, Erdbeeren, zwei Orangen, Paprika enthalten.

Der Zucker im Gegenteil stiehlt uns die angenehme Gefühle. Als überaktives Kohlenhydrat, stimuliert Zucker die Energieproduktion, man erlebt kurze Ausbrüche von Freude, aber gleichzeitig wird die Produktion von Endorphinen - das Hormon des Glücks gehemmt. Die Stimulation von dem Süßen gibt dem Körper während der Liebesakt nicht ausreichend Zeit, um sich auf das körperliche Genuss umzustellen, dadurch werden die Gefühle deutlich schwächer.

Bei der Produktion von Testosteron benötigt der Körper das Zink. Wenn man Erektionsprobleme bekommt, kann es an dem Zinkmangel liegen. Der Mangel an diesem Element kann sogar zur Erkrankung der Prostata führen. Meeresfrüchte sind die beste Quelle mit dem Bestand an Zink für die Potenzsteigerung. Auch Kürbiskerne und Traubensaft enthalten ein wertvolles Zink.

Eine harte Erektion bedarf viel Vitamin E (Tocopherol). Dieses Vitamin nährt das Blut mit dem Sauerstoff, beschleunigt die Produktion von Testosteron und genau wie Zink, hilft die Prostatitis zu vermeiden. Die erforderliche Menge an Vitamin E enthält das Olivenöl, das man täglich zusammen mit Salat essen kann.

Auch das Kalium ist ein wichtiges Element für die gute Potenz. Es verbessert, ist Kalium - es versorgt die kleinsten Kapillaren mit Blut und hilft bei der Überwindung von Muskelschwäche.

Produkte für Männer - die Potenz steigern

Honig

Dies ist die eigentliche Quelle des chemischen Elements Bor, das zu dem Prozess des Stoffwechsels, sowie die Ausgaben des Körpers des Hormons Östrogen beiträgt. Einige Studien deuten darauf hin, dass Bor auch für die Erhöhung der Testosteronspiegel im Blut verursacht und beeinflusst die Lust und der Orgasmus bei Männern und Frauen.

Schokolade

Wenn eine Frau gute Schokolade isst, hat sie ein Vergnügen, das sich mit dem leidenschaftlichen Geschlechtsverkehr vergleichbar ist. Die positive Seite der Schokolade, wie es schon Experimente bewiesen haben, Phenylethylamin, kommt nur bei natürlichen bitteren Schokolade (mit 75% Kakao) vor. Dieser Wirkstoff kann die Anziehungskraft erhöhen und zwischen zwei Menschen die Kupido wecken. Diese Substanz aktiviert bestimmte Endorphine, sogenannte Spaßhormone. Verschiedene Studien zeigen, dass diejenigen, die pro Tag mindestens ein Quadrat von Schokolade essen, haben einen größeren Erwachen der Lust, sowie eine allgemeine Verbesserung der Testosteron Produktion. Was kann nicht mit denen, die von diesem süßen Vergnügen zu verweigern gesagt werden. Selbst Männer essen ernst mindestens ein Stückchen pro Tag.

Pflanzliche Öle

Pflanzliche Fette und Öle sind eine gute Quelle für einen Mann. Gemüse, Samen und Nüsse enthalten pflanzliche Fettsäuren, daraus produziert der Körper das Cholesterin - die Grundlage aller Lusthormone. Der Mangel an Cholesterin schadet der männlichen Aktivität und führt zu einem Verlust an Trieb und Erektion. Beim Kauf muss man auf die "Produktionsart" achten, kaltgepresste Öle enthalten mehr Nährstoffe als die konserviere oder gekochte.

Austern

Austern sind klassische Aphrodisiaka. In der Tat sind alle Meeresfrüchte reicht an Mineralien, die wesentliche Bestandteile der Hormone sind. Darüber hinaus werden die Mineralien aus dem Fisch besser vom Körper aufgenommen.

Algen

Fisch Algen wurde durch einen hohen Gehalt an Jod gekennzeichnet. Jod fördert die Funktion der Schilddrüse, die weibliche Libido fördert. Um jedoch positiv zu fühlen, sollten Sie regelmäßig essen Algen in der Nahrung für einen Monat.

Küchenkräuter

Jede scharfes Essen - ein bestimmter Punkt des Nahrungs Menü für die Montage, sowie diejenigen, die das Leben zu verbessern. Geschirr gewürzt und nicht zu fett, können Sie Ihre "abklingen" Roman wieder zu beleben. Einige Soßen und Soße oder Gewürze mit dem Zusatz von Hot Chili Peppers (oder Salsa) kann eine Chemikalie enthalten, die so genannte Capsaicin, das besondere Zeichen der Erregung gibt (Schwitzen hoch, ein Nervenkitzel, ein gutes Herzklopfen und geröteten Wangen). Die Männer, nach der Forschung, um zu versuchen eine aromatisierte Lebensmittel schlecht bewerten.

Milchprodukte und Eier

Sie enthalten eine große Menge an B-Vitaminen, insbesondere B6 und B5, die Hormonspiegel Abgleich und Energie aufrechtzuerhalten. Andere Quellen für Vitamin B6 sind Spinat, Bierhefe, Karotten, Birnen, Sonnenblumenkerne, Fisch, Kartoffeln, Milch, frisches Gemüse.

Banane

Lassen Sie nicht die Angst vor dem nächsten Tag gegenüber? Genießen Sie eine Banane! Das ist kein Witz, weil so viele Wissenschaftler schlagen vor, für einige Zeit vor dem bevorstehenden Rendezvous zu tun. Dies trägt zum Auftreten von Superfrüchte, Freisetzung Serotonin (das Hormon des Glücks-Prinzip) im Blut selbst, zugleich die Stimmung und das beruhigende zerschmettert Nervensystem zu heben. Diese Früchte sollten immer in der Ernährung aufgenommen werden Erektion und Frauen zu verbessern, und das männliche Wunsch als Ganzes. Haben Sie keine Angst von der Anwesenheit eines interessanten Nebeneffekt: Sie enthalten ein Element Kalium - ein Mineral, das die menschliche Muskelkraft erhöht, und eine besondere Bedeutung beim Orgasmus für beide Partner mit.

Japanische Küche

Meeresfrüchte und manche Fische sind die besten Aphrodisiaka, denn diese wertvolle Omega-3-Fettsäure-Substanzen enthalten, die eine Reihe von männlichen und weiblichen Geschlechtshormone erhöhen. Thunfisch mit Makrele und Lachs sind die Quellen für Elemente, die der Anzahl an Spermien bei Männern steigern. Bohnen enthalten auch Soja-Phytoöstrogene, dass nützlich für Frauen sind. Erhöhung Erektion kann mit Hilfe von anderen Meeresfrüchten erreicht werden. Die Hauptsache ist es, eine qualitativ hochwertige, natürlich, nicht gefälschte Produkt kaufen.

Erkrankungen, die sich negativ auf die Potenz wirken

Chronische Krankheiten bei Männern - Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Prostataerkrankungen und andere Ursachen der männlichen Potenzabnahme.

Warum haben Diabetiker Probleme mit erektilen Funktion?

Patienten mit Diabetes bekommen Probleme mit der Potenz innerhalb der ersten zehn Jahren nach der Erscheinung der Erkrankung. Es ist bekannt, dass der Blutzuckerspiegel, die wichtigsten Organe und Systeme des menschlichen Körpers beeinflusst. Bei Diabetes, der überschüssige Zucker im Blut führt zu den schweren Folgekrankheiten: Nierenversagen, Gefäßerkrankung, Verlust der Sehkraft. Wenn die Krankheit verschleppt und nicht behandelt wird, kann der "klassische" Diabetes zur Aggravation der erektilen Dysfunktion führen.

Komplexe Vorgänge im Körper sind für das Auftreten und die Dauer der Erektion entscheidend: das sind der Zustand des vegetativen Nervensystems und der Blutgefäße, der Wert von Testosteron und andere. Bei einer Folgekrankheit von Diabetes werden das Nervensystem (diabetische Neuropathie) und Blutgefäßen (diabetische Mikro- und Makroangiopathie) affiziert. Bei Diabetes des zweiten Typ sinkt der Testosteronspiegel. Darüber hinaus haben einige Medikamente für die Behandlung von Diabetes wiederum eine negative Auswirkung auf die Potenz.

Es wurde bewiesen, dass die regelmäßige Schau von TV-Sendungen nachteilig die Potenz beeinflussen kann. Da der Mann die Lust von bestimmten Programmen und Filmen bekommt, bedarf der Körper keine zusätzliche Dosis von Endorphinen. Eine weitere Ursache für die Probleme mit der Potenz sind Erkrankungen der Genitalien. Sie sind vielfältig und haben unterschiedliche Ätiologie.

Erkrankungen die zu Potenzproblemen führen:

- Gynäkomastie bei Männern Symptome Behandlung
- Urethritis bei Männern Symptome und Behandlung
- Zystitis bei Männern Symptome Behandlung
- STI was ist es?
- Orchitis Symptome und Behandlung
- Gonorrhoe bei Männern Symptome
- Hypogonadismus bei Männern
- Vorzeitige Ejakulation
- Männliche Unfruchtbarkeit, Symptome und Ursachen
- Wechseljahre bei Männern
- Harninkontinenz bei Männern, Ursachen und Behandlung
- Prävention von übertragbaren Krankheiten (STI)